Leitung der Abteilung Infektionsschutz (m/w/d)

Kreis Nordfriesland

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich Sicherheit, Gesundheit und Veterinärwesen eine

Leitung der Abteilung Infektionsschutz (m/w/d)

im Gesundheitsamt Nordfriesland.

Das Gesundheitsamt des Kreises Nordfriesland hat seinen Hauptstandort in Husum, das in der attraktiven Küstenregion an der Nordsee liegt. Sie sind willkommen bei rund 165.000 Einwohnern, die in acht Städten und Gemeinden leben und arbeiten und die jährlich zahlreiche Übernachtungsgäste in den schönen Ferienregionen willkommen heißen. Leben und Arbeiten auch Sie zukünftig dort, wo andere Urlaub machen. Leben im Landkreis Nordfriesland bedeutet ein Leben direkt an der Nordseeküste am Weltnaturerbe und trotzdem gut angebunden an die Metropolregion Hamburg. Idyllische Dörfer und Höfe – und städtisches Leben, ein reichhaltiges, touristisches und kulturelles Programm.

Eine Kernaufgabe des öffentlichen Gesundheitsdienstes ist die Gefahrenabwehr und dort speziell der Infektionsschutzschutz.

Zu den Aufgaben der Abteilungsleitung Infektionsschutz gehört: Leitung der Abteilung Infektionsschutz mit der Wahrnehmung Führungsaufgaben in den verschiedenen Sachgebieten. Dazu gehört unter anderem

  • Bearbeitung meldepflichtiger Erkrankungen
  • Hygieneaufsicht
  • Infektionsprophylaxe, Infektionsepidemiologie und Seuchenmanagement
  • Hafenhygiene

Die Abteilung Infektionsschutz vertritt die gesetzlichen Aufgaben und setzt diese gegenüber Behörden, Institutionen, anderen öffentlichen Bereichen, Kliniken, Arzt- und Zahnarztpraxen, Gemeinschaftseinrichtungen und Privatpersonen durch. Zu den Aufgaben der Abteilungsleitung Infektionsschutz gehört außerdem die Mitarbeit in Gremien auf kommunaler und Landesebene, die Organisation und Teilnahme am Rufbereitschaftsdienst im Infektionsschutz, zielorientierte Projektarbeit und ärztliche Beratungs- und Präventionstätigkeit.

Die Wahrnehmung der mit der Corona-Pandemie verbundenen Aufgaben ist aktuell noch in einem eigenen Team verortet. Mittelfristig ist jedoch die Überführung dieser Aufgabe in die Abteilung Infektionsschutz vorgesehen.

Aufgaben:

  • Leitung und Koordination der Abteilung Infektionsschutz
  • Bearbeitung meldepflichtiger Erkrankungen
  • Infektionshygienische Überwachung von Einrichtungen nach §§ 23, 36 IfSG
  • Bearbeitung von Erlaubnisvorgängen für die Tätigkeit mit Krankheitserregern nach § 44 IfSG
  • Infektionsprophylaxe, Infektionsepidemiologie und Seuchenmanagement
  • Verzahnung der Aufgaben der Gesundheitsverwaltung mit den Schnittstellen des Katastrophenschutzes und dem kreiseigenen Rettungsdienst

 

Wir erwarten:

ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung Humanmedizin als Ärztin/Arzt mit einer Zusatzqualifikation als Fachärztin/Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen, Allgemeinmedizin, Innerer Medizin, Hygiene, Mikrobiologie, Virologie, Infektionsepidemiologie, Rechtsmedizin oder auf vergleichbarem Gebiet

  • Approbation nach deutschem Recht oder gleichgestellt bzw. eine Berufserlaubnis nach § 10 Bundesärzteverordnung
  • wünschenswert wäre die Berufserfahrung im Öffentlichen Gesundheitsdienst, bestenfalls in einer Führungsposition
  • gutes Deutsch in Wort und Schrift (Sprachniveau C 1)
  • gute kommunikative Fähigkeiten sowie eine hohe Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft
  • die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten sowie Durchsetzungsvermögen
  • ausgeprägte Denk- und Urteilsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick
  • gute MS-Office Kenntnisse
  • Führerschein Klasse B (früher 3) sowie die Bereitschaft den eigenen Pkw für Dienstfahrten einzusetzen (Abrechnung nach Reisekostenrecht)
  • die Bereitschaft am Rufbereitschaftsdienst teilzunehmen

 

Wir bieten:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 bzw. 41 Stunden Woche)
  • Entgelt bei entsprechender Qualifikation bis Entgeltgruppe 15 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 15 SHBesG
  • bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich
  • Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld) die üblichen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes
  • die Gewährung einer Fachkräftezulage ist ggfs. möglich
  • die Rufdienste werden gesondert vergütet
  • die Aufgaben sind vielfältig, interessant und gestaltungsfähig
  • Sie arbeiten eigenständig in einem freundlichen und engagierten Team
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Möglichkeit Nebentätigkeit auszuüben
  • flexible Arbeitszeiten, die eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen
  • alle Schultypen sind arbeitsplatznah vorhanden

 

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 4. Kalenderwoche 2022 stattfinden.

Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung der dienstlichen Belange möglich. Entsprechende Wünsche bezüglich Teilzeitbeschäftigung geben Sie bitte in Ihrem Bewerbungsschreiben an.

Der Kreis Nordfriesland ist bestrebt den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und erbittet insbesondere Bewerbungen von Frauen. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich begrüßt.

Bewerbungen richten Sie bitte ausschließlich als Online-Bewerbung über das Bewerbungsformular bis zum 29.12.2021 an den Kreis Nordfriesland.

Kontakt

Kreis Nordfriesland
Fachdienst Personal
Svenja Jähde
Tel.: 04841 67-109

To apply for this job please visit karriere.nordfriesland.de.

Share.