Die imland Kliniken – moderne Behandlungsmethoden und qualifizierte Mitarbeiter

Die imland Kliniken entstanden 2010 durch den Zusammenschluss der Krankenhäuser Rendsburg und Eckernförde.

Allgemeine Vorstellung: Was erwartet Sie?

Die imland GmbH übernimmt in Schleswig-Holstein mit ihren beiden Standorten Rendsburg und Eckernförde die medizinische Versorgung für insgesamt 270.000 Menschen. Für die imland Kliniken stehen qualifizierte Behandlung und moderne Betreuung ihrer Patienten im Vordergrund. So sorgen täglich über 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Wohlergehen von über 1.000 Patienten. Die Würde und Individualität eines jeden Patienten hat dabei die höchste Priorität. Durch die Ka­pazität von rund 800 Betten an beiden Klinikstandorten ist die imland GmbH eine der größten Kliniken in Schleswig-Holstein und zählt damit ebenfalls zu einem der wichtigsten Arbeitgeber in der Region.

Die imland Kliniken legen großen Wert auf qualifizierte Mitarbeiter. Sie bilden ihre Pflegekräfte von morgen an der eigenen Pflegeschule aus und bieten ihren Mitarbeitern in verschiedenen Fachweiterbildungen weitere Qualifizierungen an. Auch die ärztliche Aus- und Weiterbildung ist den imland Kliniken sehr wichtig. Als akademisches Lehrkrankenhaus für das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Kiel leisten sie einen wichtigen Beitrag zur ärztlichen Aus- und Weiterbildung.

Die Behandlungsqualität der Patientenversorgung ist in den imland Kliniken überdurchschnittlich hoch. Seit November 2014 sind die imland Kliniken nach der DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Maßgeblich für diesen Erfolg ist der offene Umgang mit der Qualität, der eigenen Leistungen und die kontinuierliche Weiterentwicklung.


Wir suchen Sie und bieten eine fundierte Facharztausbildung zum Neurologen / zur Neurologin

Bewerben Sie sich dort, wo der Patient als Mensch im Mittelpunkt steht: Die neurologische Abteilung mit Stroke Unit

Die Klinik für Neurologie mit Stroke Unit besteht seit Januar 2010 als eigenständige Hauptabteilung der imland Klinik Rendsburg. Auf der überregional zertifizierten 10-Betten-Stroke Unit und einer angegliederten Normalstation werden jährlich über 2.600 Patienten versorgt.

Es wird das gesamte Spektrum neurologischer Erkrankungen behandelt. Dabei arbeitet die Neurologie eng mit dem Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie, der gefäßchirurgischen Klinik, dem neurochirurgischen Fachbereich und der interdisziplinären Intensivstation zusammen. Als Neurologieabteilung mit Stroke Unit liegt ein besonderer Schwerpunkt in der Akutbehandlung cerebrovaskulärer Erkrankungen wie Schlaganfälle.

Chefarzt Neurologie
Prof. Dr. med. Ulrich Pulkowski

Die imland GmbH bietet eine engagierte und freundliche Abteilung mit einem jungen und flexiblen Team –
und kurzen Entscheidungswegen sowie innovativen Arbeitsabläufen. Eine fundierte Ausbildung im gesamten Spektrum der Akutneurologie inklusive der intensivmedizinischen Kenntnisse ist garantiert, ein attraktives Dienstprogramm ebenso. Die Assistenzärzte werden durch Medizinische Fachangestellte (Blutentnahmen und Verweilkanülen), den Sozialdienst KOMPASS und Dokumentationsassistenz von arztfremden Leistungen entlastet, die Entlassung der Patienten erfolgt mit endgültigen Arztbriefen. Ausländische Bewerber mit C1-Sprachkenntnissen und uneingeschränkter Berufserlaubnis/Approbation sind ebenfalls willkommen.

Share.