Nomos Glashütte: Eine Uhr für Ärzte (ohne Grenzen)

Sie ist nicht einfach eine Uhr: Das Modell Ahoi von NOMOS ist ein Bestseller, der gerade in Zeiten von Covid-19 zur Leistungsfähigkeit der Ärzte ohne Grenzen beiträgt. Seit acht Jahren schon unterstützt NOMOS Glashütte damit die Hilfsorganisation und weitet nun den Support für den guten Zweck um die robuste Automatikuhr in einer Sonderedition aus. 

Derzeit 70 Länder werden von Ärzte ohne Grenzen im Kampf gegen Covid-19 unterstützt, indem die Organisation Behörden berät, Gesundheitszentren errichtet oder auch die besonders Bedürftigen unterstützt. Gerade in Zeiten von Pandemien wie dieser sind die Aktivitäten der nobelpreisgekrönten „Ärzte ohne Grenzen“ also enorm wichtig – und jede verkaufte Ahoi der Sonderedition von NOMOS Glashütte unterstützt diese mit einer Spende in Höhe von 250€ pro verkaufter Uhr.

Die Qualitätsmerkmale der Sondereditionen

Ahoi zählt bereits jetzt zu den bekanntesten Vertretern der NOMOS-Uhren. Zurecht, denn mit ihrem super robusten Gehäuse sowie den inhouse entwickelten automatischen Uhrwerken DUW 3001 und DUW 5101 ist sie für jede Situation bestens gerüstet. Doch mit diesen Qualitätsmerkmalen geben sich die Uhrmacher von NOMOS noch lange nicht zufrieden: Dank Tauchlizenz bis 200 Meter wird sie sogar den höchsten Ansprüchen von Unterwasser-Sportlern gerecht. Der sechsfach verschraubte Boden und die gut geschützte Krone garantieren, dass alles trocken bleibt.

Komplettiert werden die beiden Ahoi-Modelle übrigens durch elegant sowie zeitgleich sportlich anmutende Metallarmbänder – damit ist Ahoi edel und robust in jedem Detail. Zudem gibt es gleich zwei Ausführungen der Automatikuhr: mit extra flachem Gehäuse bei der Ahoi neomatik, beziehungsweise etwas größer und mit Datumsanzeige bei der Ahoi Datum.

Dezentes Design, robust umgesetzt

Die beiden limitierten Sondermodelle der Ahoi erkennt man wie auch bei früheren Kooperationen mit Ärzte ohne Grenzen an der einprägsamen roten Zwölf auf dem Ziffernblatt als Symbol für den grenzenlosen Einsatz der humanitären Hilfsorganisation rund um die Uhr sowie rund um die Welt. Feines und dezentes Detail: Der Schriftzug „Ärzte ohne Grenzen“ auf dem Ziffernblatt unter der Sechs ist Teil des ansonsten sehr schlicht gehaltenen Designs.

Auch wenn die neuen Ahoi-Modelle für Ärzte ohne Grenzen jeweils auf 250 Exemplare begrenzt sind, stehen sie für eine Nothilfe, die keine Limits kennt: Mit jedem Verkauf fließen 250 Euro direkt und ohne Zweckbindung an die international renommierte Hilfsorganisation. Das freut Florian Westphal, Geschäftsführer von Ärzte ohne Grenzen Deutschland, denn: „Wir können das Geld stets unkompliziert und effizient dort einsetzen, wo es besonders dringend gebraucht wird.“ Mit einer Spende von 250 Euro kann beispielsweise die Schutzausrüstung von 15 Ärzt:innen und Pfleger:innen finanziert oder 15.000 Menschen in einem Flüchtlingslager für eine Woche mit sauberem Trinkwasser versorgt werden. Es ist also eine Unterstützung, die auch im übertragenen Sinne wirklich jeder tragen kann.

Bezugsquellen und Preise

Im autorisierten Fachhandel und im NOMOS Online Store sind die Uhren seit Ende April 2020 erhältlich.

Share.